Das doppelte Shabbatessen

Nach einer größeren Putzorgie heute Vormittag war ich völlig fertig. Ich hatte so gar keine Lust mehr zu Kochen. Wir waren am Abend sowieso bei den Schwiegereltern eingeladen, da hab ich mir gedacht, der beste aller Ehemänner verkraftet das schon einmal, wenn er aufs Mittagessen verzichten muss. Dafür glänzt die Wohnung.

Ich hab den Nachmittag also im Halbschlaf vor dem Fernseher verbracht.

Um ca. 18.00 Uhr hat dann unser Freund angerufen. Wir sollen doch noch schnell auf einen Kaffee vorbeikommen, bevor wir zu den Eltern gehen.

Gut, sind wir also losgefahren.

Seine Familie kommt aus dem Irak. Sie sind sehr warmherzige Menschen und die Mutter Lea war damals die Einzige, die mich mit offenen Armen empfangen hat, als ich wieder nach Israel gekommen bin, um hier zu leben. Sie hat mich mit Geschirr, Bettwäsche und Möbeln überhäuft.

Ihre Liebe ist grenzenlos. Sie redet heute noch Englisch mit mir, damit ich es leichter habe…ha ha, dabei verstehe ich doch sowieso fast alles auf Hebräisch.

Sie ist der Traum aller Schwiegertöchter. Fast jeden Freitag schickt sie uns mit ihrem Sohn frische Kube, ein köstliches irakisches Gericht.

200642711234602.jpg

(Kube sind Knödel mit Hackfleisch gefüllt in Tomatensauce oder Suppe. Manche essen sie auch gebraten ohne Sauce.)

Ich freue mich immer sehr, sie zu sehen.

Wir wollten eigentlich nur Kaffee trinken, aber die Familie saß schon am Tisch fürs Shabbatessen. Wir haben mit ihnen gemeinsam den Kiddusch gebetet und ungefähr hundertmal erwähnt, dass wir gleich mal zu den Eltern essen gehen.

Fehlschlag!

Ihr habt heute noch keine Kube gegessen!

Schon stand ein Teller mit fünf Knödeln vor mir.

Probier vom Fleisch, das hat Mordi gekocht!

Nimm doch von den gefüllten Weinblättern, die sind heute echt gut geworden!

Zum Nachtisch gab es Tee und hausgemachten Nusskuchen.

Wie gesagt, wir konnten und durften aus reiner Höflichkeit nicht NEIN sagen.

Irgendwann gegen 20.00 Uhr hat der beste aller Ehemänner dann die Mutter kurz angerufen, um ihr mitzuteilen, dass wir uns etwas verspäten.

Wir sind mit vielen Küsschen und der obligatorischen Plastikdose voller Kube verabschiedet worden.

Als wir bei den Eltern ankamen, wars etwa 20.20 Uhr.

Es waren natürlich schon alle hungrig, weil sie auf uns warten mussten.

Tja, da war es nun, unser Problem.

Sofort Fernseher aus, Kiddusch runterrattern und ran an die Teller.

Warum esst ihr heute nicht?

Was ist los?

Habt ihr gestritten? (Ja klar, LOL!)

….und schon lag ein Hühnerschenkel auf dem Teller.

Nimm vom Salat, den hab ich extra für dich gemacht, den magst du doch so!

Hast du schon die gegrillten Auberginen probiert?

Hilfe, ich platze gleich!

Kurz darauf wollte ich noch den besten aller Ehemänner erwürgen. Er hat mich sehr verzweifelt angeschaut und mir ein Fleischlaibchen auf den Teller geworfen, als keiner hingeschaut hat. Sein bittender Blick sagte alles….ich muss gleich mal k….. wenn ich nur noch einen Bissen mehr esse.

So habe ich also tief Luft geholt und auch noch dieses fette Hackfleischlaibchen verdrückt.

Was tut man nicht alles aus Liebe?

a_vollgefressen.jpg

P.S. Morgen esse ich glaub ich nichts!

Advertisements

5 Antworten zu “Das doppelte Shabbatessen

  1. Sehr gut und trefflich, ha! 🙂

    (Ich habe auch eine irakische Schwiegermutter, die Sarah – unschlagbar!)

    Shavoa tov,
    Katzenelson

  2. Du Glückspilz!

    Shavua tov,
    Bine

  3. Hallo Bine, interessant Deine Ausfuehrungen ueber unser Land. Bin selber ein Jecke, der im Landesnorden lebt. (Seit 49 im Land) Schrieb einmal in dem deutschen Forum, in welchem ich Mitglied bin, ueber uns ‚Jecken‘ mit allen ihren typischen Eigenschaften und es war ein liebevoller Artikel, der vor allem betonte, dass man unter ‚jeckisch‘ alle positiven Eigenschaften wie fleissig, sauber, ehrlich und was alles miteinbelangt. Doch die deutsche msn Gesellschaft, zu der die Gruppe gehoerte, erklaerte ihn als ‚rassistisch‘ und wir mussten ihn loeschen.
    Die sehen wohl ueberall Antisemiten. Wir zogen danach um.
    Habe uebrigens in meiner Gruppe einen Link zu Deinem Kischonposten gesetzt
    Viele Gruesse
    Ruven

  4. hallo ruven!
    freut mich, vielen dank und alles gute.

    bine

  5. For example, if you want to buy a Ford vehicle sold brand new
    in the year 2010, there are 90000 options for you. If you find that the back bumper or rear
    window of the car is suspiciously oily, you have
    a massive engine or transmission leak and need to
    stay away from that car. The job of door-to-door salespersons making unsolicited visits to houses to
    peddle their wares is even worse, for they take such abuses to their faces, unlike telemarketers who have
    the shield of the telephone.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s